Zielgruppe

Master: Studiengänge: B (über Katalog M), D, M, MC

Bachelor: Studiengänge: B (über Katalog M), D, M, MC

Lernraum Virtuelle Universität LVU

Beschreibung

Die Menge der Informationskollektionen, welche in den weltweiten Netzen verfügbar ist, nimmt explosionsartig zu und eine Umkehr dieser Entwicklung in naher Zukunft ist nicht absehbar. Informationskollektionen sind zunehmend komplex und oftmals schwach strukturiert. Informationsvisualisierung kann Menschen wesentlich darin unterstützen, den Umfang von Informationskollektionen zu erfassen, deren Beschaffenheit zu verstehen und darin enthaltene relevante Informationen zu erkennen. Angemessene Visualisierungsmethoden für den Einsatz in Benutzungsschnittstellen von Informationssystemen zu finden gewinnt daher zunehmend an Bedeutung. Die stetig wachsende Rechen- und Darstellungsleistung moderner Arbeitsplatzrechner ermöglicht dreidimensionale, perspektivische Visualisierungen, in denen Benutzer umfangreiche Informationsmengen detailliert betrachten und interaktiv erkunden.

Der Kurs illustriert an Fallbeispielen grundlegende Methoden und Eigenschaften von Informationsvisualisierungsverfahren und -systemen. Daran schließt sich eine Vorstellung und Diskussion des aktuellen Standes der Wissenschaft sowie der Basistechnologien an, die bei der Realisierung von Informationsvisualisierungskomponenten für Webanwendungen eine bedeutende Rolle spielen. Dabei hat sich neben einer Vielzahl von proprietären Visualisierungs- und Virtual-Reality-Technologien, die im Rahmen der Vorlesung überblicksartig vorgestellt werden, insbesondere die "Virtual Reality Modeling Language" (VRML), eine Beschreibungssprache für dreidimensionale Objekte und Szenen, schnell zu einem weitverbreiteten Standard zur Darstellung von Echtzeit-3D-Umgebungen entwickelt. Die Übung bearbeitet und vertieft daher gezielt den Umgang mit VRML und beinhaltet dafür verschiedene Implementierungsaufgaben aus dem Bereich datenbankgestützter VRML-Informationsvisualisierungsanwendungen.